saab 93 1.8 mit 2 L Motor 150 PS mit Automatikgetr.

mein Saab hatte auf der letzten Fahrt nach den Fahrpausen Startschwierigkeiten. Nach längerer Anlasser Betätigung lief der Motor normal. Ein Neustart nach einigen Tagen war nicht mehr möglich. Manchmal startet der Motor normal, geht aber sofort wieder aus. Der Benzindruck beim Start an dem Ventil der Druckleitung vor den Einspritzventilen beträgt ca. 1 bar und mit der Anlasser Drehung etwas mehr. Falls der Motor für seine kurze Laufzeit anspringt stehen Knapp 2 bar an. Ich suche zur Zeit vergeblich den OT-Geber ( Kurbelwellenstellungssensor)er könnte eine Ursache sein. Durch die nachgebaute LPG Anlage ist alles ziemlich verbaut. Der Motostart erfolgt bei kalten Motor immer mit Benzin. Erst bei heißen Gasverdampfer erfolgt automatisch die Umschaltung. Aber soweit kommt mein Motor ja nicht. Ein Auslesen des Steuergerätes steht noch aus, da ich ja nicht ja nicht zur Werkstatt fahren kann. Ich hoffe auf nützliche Hinweise.
 

Klingt für mich wie ein Problem mit dem Spritdruck - Entweder ist der Regler defekt, oder die Benzinpumpe ist kurz vor aus...
Weiss jetzt nicht, welchen Druck Saab da geplant hat, aber ich denke es sollte so rd. 2,5 bar sein, und je nach Ladedruck mehr oder weniger

Mal ein dummer Kommentar von jemand, der kaum Ahnung hat: Kurz anspringen und dann sofort ausgehen... das macht ja auch diese dämliche Wegfahrsperre, wenn die Funkfernbedienung mal wieder streikt. Ich nehme mal an, diese naheliegende Lösung kannst Du ausschließen?? Aber es haben ja auch schon Leute ihren Motor zerlegt, obwohl nur der Tank leer war...!
Gruß
Markus

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
Durch Absenden dieses Formulars akzeptieren Sie die Mollom Privatsphärenrichtlinie.