Turbo

Hallo,
Nach dem Troll 13 meint das der fuel cut nicht von der Zündeinstellung oder der steuerzeit kommen kann, nun zum Turbolader.
Das Auto ist ein 900s mit zusätzlichem Ladeluftkühler und einem APC Magnetventil. Baujahr 91.
Kurz noch mal zu meinem Problem:
Ab ca.3.200 Umdrehungen in den Gängen 2-5 kommt es beim ordentlichen Beschleunigen zu dem fuel cut und zwar so heftig, das es mir vorkommt als ob ich in das Lenkrad beiße.
Nun habe ich den Stecker vom APC Ventil abgezogen und fahre nur mit dem Grundladedruck und ich habe keine fuel cut beim satten beschleunigen.
Meine Frage woher bekommt das APC Ventil gesagt,dass es Takten soll wenn es kein Steuergerät gibt? Und könnte ich den mittleren Luftschlauch am APC Ventil abziehen und direkt auf das wasterget bzw.. die Membrane stecken und den rechten Schlauch der auf das oben genannte Membran geht weg lassen?
Das APC hat ja die Aufgabe bei zuviel Druck, an der linken Seite den Druck weg zu lassen.
Das Fuel cut Phänomen kam schleichen und nicht aus heiterem Himmel. Zuerst nur mit einer leichten Mehrleistung die aber immer mehr wurde.
Bin über jeden Tip der mir gegeben wird dankbar!
Tamás

Hallo Tamás,

woher bekommt denn das APC-Ventil die Spannung? Beim Vollturbo wird das Ventil von der Steuerung über den Plus-Kanal getaktet um den Ladedruck zu regeln. Wenn bei deinem 900 das Ventil Dauerplus hat ist es permanent auf vollen Ladedruck eingestellt! Einzige Lösung: die APC-Steuerung (Steuergerät, Klopfsensor + Kabelbaum, eventuell Turboanzeige) nachzurüsten, sonst wird das nie etwas!

Gruß

Robert

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
CAPTCHA
This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.
2 + 1 =
Solve this simple math problem and enter the result. E.g. for 1+3, enter 4.