Motor nimmt kein Gas an

Saab 900 Turbo 8v, Bj. 1983
Der Schlamassel begann im September vergangenen Jahres. Der Wagen nahm plötzlich nicht mehr gut Gas an und musste beim Beschleunigen mit ganz sanftem Fuss gefahren werden. Wenn man das tat, ging es eigentlich ganz gut mit dem Fahren, wenn man so im Verkehr mitschwimmen wollte. Wenn ich zügiger überholen wollte, musste ich runterschalter und hatte dann auch guten Turbodruck. Zu diesem Zeitpunkt war das Startverhalten sehr gut und es stellte sich schnell ein ruhiger Leerlauf ein. Man hatte aber ständig das Gefühl, dass das Fahrzeug manchmal nur auf drei Pötten lief. Ein anderes Detail war, das dass APC-Ventil bei Zündung an plötzlich wie wild "klickerte". Ich versuchte 3 verschiedene APC-Ventile immer mit dem gleichen Klicker-Geräusch beim Start. Irgendwann war ich es leid und fuhr ohne APC-Ventil bei veränderter Schlauchführung am Turbolader und Reduktion des Ladedrucks, wegen des roten Bereichs. Eine neue Verteilerkappe mit neuem Verteilerfinger, neue Kerzen und Zündkabel änderten nichts. Diverse Zündspulen aus meinem Ersatzteilregal brachten auch keine Änderung. Ventile neu eíngestellt, nichts. Auf einer längeren Fahrt wurde das Durchzugsverhalten des Motors immer schlechter, Fehlzündungen ohne Ende. Vor allem berghoch ging fast nix mehr. Exitus! Motor ging aus, ADAC. Der diagnostizierte, auf Grund des starken Benzingeruchs, Probleme mit dem Mengenteiler. Der Motor konnte nach einer Weile wohl wieder gestartet werden, lief aber nur noch mit Vollgas! Sobald man vom Gas ging, ging er schlagartig aus. Und wieder dieses Gefühl, dass er nur auf zwei oder drei Pötten lief. Ich habe mir mir das gute Stück dann nach Hause bringen lassen und Nägel mit Köpfen gemacht. Ein Saab Händler verkaufte mir einen "jungfräulichen", scheckheftgepflegten Motor mit 173000 km, den ich in den letzen Wochen aufbereitet habe. Zylinderkopf geplant (volle Dichtigkeit auf allen Ventilen geprüft, Ventile eingestellt), Kompression gut, Mengenteiler samt Stauscheibe getauscht, Benzinfilter getauscht, Einspritzdüsen getauscht, alle Vakuumschläuche auf Dichtigkeit überprüft, Vakuumsystem geprüft.
Die Tage wollte ich den "neuen Motor" starten: Bull shit! Alles genau, wie beim Ausfall auf der Autobahn. Motor startet, könnte aber nur mit Vollgas am Leben gehalten werden, was ich mir natürlich verkniffen habe. Leerlauf nicht möglich. Neues APC-Ventil klickert wieder wie verückt.

Meine Frage: Was könnte das sein?

Ich würde mich sehr über Hilfe freuen.

Mit vielen Grüssen von Hans

PS Es ist mein 4ter Motorumbau in ca. 20 Jahren. Aber so einen Mist hatte ich noch nie.

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
CAPTCHA
This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.
4 + 3 =
Solve this simple math problem and enter the result. E.g. for 1+3, enter 4.